Bild: Tempora Nostra: Geschichte sehen - hören - begreifen

Lokalanzeiger Westerwald Rundschau

vom 3. August 2005 - Woche 31 - 28. Jahrgang


Alltag im Mittelalter erleben

Kinder blickten in Luchert in die Welt des Hochmittelalters

HORHAUSEN. In die Welt des Hochmittelalters blickten jetzt die Kinder der Klasse 3 a der Glückauf-Grundschule Horhausen. Philipp und Gabriele Klostermann aus Luchert sowie Sabine Scholl aus Rengsdorf (Mitgleider der Mittelalter-Living-History-Gruppe "Tempora Nostra") gaben in Luchert im Garten der Familien Bernd Schmidt den interessierten Kindern einen Einblick in das Alltagsleben im Hochmittelalter um 1300 nach Christus.

Zuvor wurde das Thema Mittelalter im Sachunterricht behandelt. Nach Abschluss des theoretischen Unterrichts hatte die Klasse mit Klassenlehrerin Monika Eul die Gelegenheit, einen Ausflug ins Mittelalter zu machen: Die Kinder lernten, welche Früchte und Gemüse im Mittelalter schon bekannt waren und welche erst später - z.B. durch die Entdeckung Amerikas durch Christoph Columbus im Jahre 1492 - entdeckt wurden. Es gab mittelalterliches Tafelgeschirr, Besteck und Kochgeschirr zu entdecken und einen mittelalterlichen Getreidebrei (Withmus) zu probieren. Außerdem gab es ausführliche Informationen über hochmittelalterliche Kleidung und Kleidungsgewohnheiten. Hinterher probierten die Drittklässler die Kleidung und Kettenhemden selber an. Als Anregung für den Handarbeitsunterricht lernten die Kinder die mittelalterliche Flechttechnik des Fingerschlaufenflechtens. Die Bänder, die die Kinder selber hergestellt hatten, durften später mit nach Hause genommen werden. Spannend war auch die historische Methode des Feuermachens mit Fuerstein, Zunder und Schlageisen. Am Ende waren die jungen Besucher von dem Ausflug ins Hochmittelalter begeistert und die Organisatoren freuten sich über das große Interesse der Kinder. Weitere Infos zu der Gruppe "Tempora Nostra" gibt es im Internet unter: http://www.tempora-nostra.de.

zum Beginn der Seite springen