Bild: Tempora Nostra: Geschichte sehen - hören - begreifen

Termine 2005

Datum Ort Veranstalter Beschreibung
25. - 26. Juni Der archäologischen Themenpark Archeon in den Niederlanden Archeon Der Mittelalter-Bereich von Archeon soll für das Museumspublikum "belebt" werden. Es werden ungefähr 100 Teilnehmer/Darsteller aus 7 europäischen Ländern erwartet. Der dargestellte Zeitraum ist zwischen 1150 und 1375 n. Chr. angesiedelt.
18. Juli Horhausen / Luchert Grundschule Horhausen /
Familie Schmidt /
Tempora Nostra
Unterricht mit der 3. Klasse der Grundschule Horhausen.
Die Schüler hatten das Thema "Mittelalter" im Unterricht und bekommen zum Abschluß ein bisschen "Mittelalter zum Anfassen und Mitmachen" geboten. Die Themen: Mode im Mittelalter, Waffen und Rüstung, Alltagsleben (Keramik, Nahrungsmittel, diverse Gebrauchsgegenstände) und ein bisschen Textilhandwerk. Wer möchte, kann ein Kinderkettenhemd anprobieren oder sich selbst im Fingerschlaufenflechten versuchen. Zum Kosten gibt's einen mittelalterlichen Getreidebrei.
30. - 31. Juli Die Bachritterburg Kanzach Bachritterburg "Die Bachritterburg Kanzach bietet dem Besucher eine Zeitreise ins frühe 14. Jahrhundert: Der vollständig rekonstruierte Nachbau zeigt die Lebenswelt eines Niederadligen zu Beginn des Spätmittelalters.". Diese Burg wird an diesem Wochenende von uns und befreundeten Gruppen und Einzelpersonen belebt.
04. - 07. August Puchberg Burgverein Puchberg, Schneeberg Museumsverein 800 Jahre Burg Puchberg
"2. Internationales 13. Jahrhundert Wochenende − Erlebnis Mittelalter"
Am 6. und 7. August 2005 verwandelt sich die beinahe vollständig renovierte Burgruine Puchberg unter dem Titel "Erlebnis Mittelalter" in einen Schauplatz mittelalterlichen Alltags- und Handwerklebens mit Teilnehmern aus Italien, Deutschland, Belgien und Österreich
20. - 21. August Ausstellungszentrum für die Archäologie des Emslandes Ausstellungszentrum für die Archäologie des Emslandes Meppen
oder
Koppelschleuse Meppen
Museumsfest "Sitten und Gebräuche":
Neben vielen weiteren Aktivitäten zeigen die Akteure des Festes, wie eine mittelalterliche Pilgerreiche aussah, wie ein Lehensvertrag besiegelt wurde und sie erklären in einer besonderen Modenschau, wer im Mittelalter welche Kopfbedeckung tragen durfte und welche Bedeutung diese hatten. Musik und Minnesang gehören ebenso dazu, wie viele Mitmachangebote für Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Ob römische Spiele, Bogenschießen oder Ponyreiten: Gerade die für kleinen Besucher gibt es reichlich Attraktionen.