Bild: Tempora Nostra: Geschichte sehen - hören - begreifen

Meppener Tagespost, Lingener Tagespost, Ems-Zeitung

vom Donnerstag, 5. August 2004


Kochen wie die Legionäre

Museumsfest: Kulinarisches aus Römerzeit und Mittelalter

MEPPEN
Germanisches Fladenbrot, kulinarische Spezialitäten der Römer oder mittelalterlicher Eintopf.

Die Essenszubereitung in mehr als 2000 Jahren steht in diesem Jahr im Mittelpunkt des Museumsfestes, das am 14. und 15. August im Garten des Ausstellungszentrums Archäologie an der Koppelschleuse in Meppen stattfindet.
Rund 80 Hobbyhistoriker, die im "richtigen Leben" als Ingenieure, Verwaltungsbeamte, Rechtsanwälte oder Ärzte tätig sind, werden wieder in die Rolle von Germanen, Römern, Wikingern und mittelalterlichen Bürgern schlüpfen, in farbenfrohen Gewändern den Garten des Ausstellungszentrums beleben und dieses Mal römische und mittelalterliche Rezepte, kulinarische Raffinessen wie "Braten vom Pfau" sowie verschiedene Tischsitten vorstellen.
Ob nun Brot aus dem Lehmbackofen, ein schlichter Eintopf römischer Legionäre oder Bratfisch nach Wikingerart: Mutige Besucher dürfen natürlich von den Speisen kosten. Selbstverständlich werden wie gewohnt viele Mitmachangebote besonders für die kleinen Gäste des zweitägigen Festes angeboten. Beginn ist an beiden Tagen um 12 Uhr.

zum Beginn der Seite springen