Bild: Tempora Nostra: Geschichte sehen - hören - begreifen

Schuh-Bauanleitung


Werkzeuge und Material

Werkzeuge und Material

Wir benutzen folgende Werkzeuge

  • Lederschere − Sieht oft aus wie eine Gartenschere. Wer keine hat, und nur einmalig Schuhe machen will, kommt evtl. auch mit einer scharfen Haushaltschere aus.
  • Ahle mit gelochter Nadel − Wird in Kaufhäusern beim Schuhmacherbedaf (Sohlen, Absätze etc...) angeboten. Nach Ersatznadeln muß man leider etwas länger suchen. Obwohl die Nadeln leicht brechen, werden z.B. beim Kaufhof keine Ersatznadeln verkauft. Das ganze wird auch unter dem Namen "Handnähapparat" verkauft.
  • Lochzange − Gibt es für viel oder wenig Geld im Baumarkt. Wenig Geld ist meist völlig ausreichend. Ich habe schon Lochzangen für 5 DM gesehen. Wer sich das Geld für eine Lochzange sparen möchte, kann auch glühende Nägel nehmen, um Löcher in Leder zu bohren.
  • Hammer − Zum Kleben von Sohlen und Fersenstützen.
  • weiches Holzbrettchen - Als Unterlage beim Vorstechen von Löchern.
  • Papierschere − Zum Ausschneiden der Schablonen sollte man keine Lederschere verwenden. Nicht-Leder ruiniert Lederscheren!
  • Stift − Zum Aufzeichnen der Schablone
  • Schneiderkreide - Zeichnet besser auf Leder als z.B. ein Kuli. Wer keine Schneiderkreide hat, kann auch mit einem Nagel ritzen oder sonstwie sichtbare Spuren im Leder hinterlassen. Bei guter Beleuchtung sieht man sogar Kuli auf Leder.
  • Maßband
  • Eine Bienenwachskerze zum Einwachsen des Garns.

Folgende Materialien werden benötigt

  • Leder − Ein kräftiges, steifes Leder für die Sohle, falls man den "P"-Weg (siehe unten) gehen will, und ein geschmeidiges, festes Leder für den Schaft. Dieses läßt sich auch für die Sohle nehmen, wenn man den "A"-Weg gehen will.
  • Schnürsenkel aus Lederriemen oder Stoffbändern.
  • Garn − Kräftiges dickes Garn aus dem Ledergeschäft. Mit etwas Glück bekommt man auch bei "Mister Minit" ein wenig Garn geschenkt oder für wenig Geld verkauft.
  • Kleber − Normalerweise läßt sich die untere Sohle und die Fersenstütze auch mit Pattex ankleben. Wer besonders gründlich arbeiten will, kann sich einen speziellen Lederkleber kaufen.

zum Beginn der Seite springen