Bild: Tempora Nostra: Geschichte sehen - hören - begreifen
<< Übersicht Kleidung

Halbhohe Schuhe

Bild: halbhohe Schuhe
Quellen-Informationen:

Quellen


Beschreibung:

Die Schuhe sind aus ungefärbtem, vegetabil gegerbtem Rindsleder gefertigt und wendegenäht. Der Schuh besteht aus der Sohle und einem zweiteiligen Schaft. Dabei ist der Schaft fast vollständig aus einem Stück gefertigt, nur die vordere Lasche wurde separat angesetzt. Der Schuh wird mit einer Lederschnur auf Knöchelhöhe gebunden. Der Fersenbereich wird innen durch ein aufgenähtes trapezförmiges Lederstück verstärkt. Zum Nähen wurde ein mehrfach verzwirnter Leinenfaden verwendet, der zusätzlich mit einer Mischung aus Harz und Bienenwachs eingerieben wurde.

Halbhohe Schuhe dieser Art sind eher als Arbeitsschuhe anzusehen, die hauptsächlich von den unteren Bevölkerungsschichten getragen wurden. Zumindest implizieren das die Bildquellen, die vorzugsweise Bauern und andere arbeitenden Personen in diesen Schuhe abbilden. Eine Frauenabbildung mit diesen Schuhen ist mir nicht bekannt - allerdings ist bei Frauen auch nur in den seltensten F?llen das Schuhwerk zu sehen.

Schnitterstellung und Anleitung: Stefan von der Heide.
Endfertigung: Philipp Klostermann (Tempora Nostra)

zum Beginn der Seite springen


Quellen

Abbildung Schuhfragment und Rekonstuktionsversuch eines halbhohen Schuhs
Aus: Mittelalterliche Lederfunde aus Konstanz (Grabung Fischmarkt)
Landesdenkmalamt Badenwürttemberg - Materialhefte zur Archäologie
Tafel 21
Christiane Schnack
Kommissionsverlag Konrad Theiss Verlag Stuttgard
ISBN 3-8062-1165-5

halbhoher Schuh mit Schnürverschluss um den Knöchel durch Ösenpaare
Zu sehen ist hier einmal das Oberleder-Fragmant des Schuhs und der zeichnerische Rekonstruktionsversuch der Autorin.


zum Beginn der Seite springen